AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

zur Teilnahme an Maßnahmen des Instituts 4 C

1. Zustandekommen eine Vertrags zur Teilnahme an der gewünschten Maßnahme

Die Maßnahmen (Seminare, Workshops u.a.) des Instituts 4 C haben eine auf unseren Informationen ausgewiesene Mindestteilnehmerzahl. Sollte diese nicht bis zwei Wochen vor dem Termin der jeweiligen Maßnahme erreicht sein, besteht keine Verpflichtung des Instituts, die Maßnahme durchzuführen. Es bestehen in diesem Fall bei Absage der Maßnahme auch keine Schadensersatzansprüche für Auslagen zur Teilnahme oder sonstige Kosten gegen das Institut.
Wir empfehlen deshalb, die Anmeldung sowie die Klärung der Kostenübernahme frühzeitig vorzunehmen, damit das Stattfinden der Maßnahme rechtzeitig verbindlich zugesagt werden kann.
Die Anmeldung kann online, per Post oder per Fax erfolgen und wird nur durch Erklärung der/des Anmeldenden, die Kosten selbst zu tragen, oder durch die Bestätigung der Kostenübernahme durch den jeweiligen Kostenträger verbindlich. Die anmeldende Person erhält dann eine Eingangsbestätigung sowie darüber hinaus spätestens 10 Tage vor der Maßnahme eine Information zu deren Stattfinden.

2. Rechnungsstellung

Die Rechnung wird am letzten Tag des Seminars ausgestellt und ist innerhalb von 10 Tagen zu überweisen. Darüber hinaus gelten bei Nichtzahlung innerhalb dieser Frist die Bestimmungen des BGB. Mahnungen beinhalten jeweils eine Mahngebühr von 5,- €.

3. Rücktritt/Erstattung/Änderung seitens Auftraggeber/in / Teilnehmer/in

Der Rücktritt vom Vertrag kann nur schriftlich per Email, Fax oder Post erfolgen.
Bei Rücktritt von der Teilnahme trotz vorheriger verbindlicher Anmeldung werden bis 3 Wochen vor der Maßnahme 50 % der Maßnahmekosten zzgl. MwSt in Rechnung gestellt.
Bei einem Rücktritt vom Vertrag bis 10 Tage vor Beginn der Maßnahme werden 75% der Gesamtkosten zzgl. MwSt. berechnet.
Bei einem späteren Rücktritt vom Vertrag werden 100% der Kosten zzgl. MwSt. berechnet.

4. Erstellung von Teilnahmescheinen/-belege

Teilnahmescheinigungen können von Institut 4C nur ausgehändigt werden, wenn der Seminarbetrag in voller Höhe beglichen wurde und wenn die Teilnahme während der Maßnahme tatsächlich stattgefunden hat. Sie werden unverzüglich nach der Zahlung der Maßnahmekosten übergeben bzw. zugesandt.

5. Stornierung/Änderung seitens des Instituts 4C

5.1 Das Institut 4C behält sich das Recht vor, ohne Angabe von Gründen bis zu 2 Wochen vor Beginn der jeweiligen Maßnahme die Maßnahme zu stornieren, auch wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht werden würde. In diesem Fall entstehen keine Teilnahmegebühren.
5.2 Sollte eine Maßnahme wegen Krankheit oder höherer Gewalt ausfallen, setzt sich das Institut 4C unverzüglich mit der/m betroffenen Auftraggeber/in oder Teilnehmer/in in Verbindung. Es besteht in diesem Falle kein Anspruch auf Durchführung des Seminars. Teilnahmegebühren sind in diesem Fall nicht zu zahlen.
5.3 In den Fällen des 5.1 und 5.2 bestehen keine weiteren Ansprüche auf Schadensersatz.

6. Copyright

Das Urheberrecht an den verteilten Materialien und Unterlagen verbleibt bei dem Institut 4C. Die Nutzung der Materialien und Unterlagen ist nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine Weitergabe der Materialien und Unterlagen ist ohne schriftliche Genehmigung des Instituts 4C nicht erlaubt.

7. Datenschutz

Daten über die TeilnehmerInnen werden nur für die Vertragserfüllung gespeichert und weiterverarbeitet und sofort nach der Teilnahme an der jeweiligen Maßnahme gelöscht.
Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
Die Nutzung von Adressen der TeilnehmerInnen zum Hinweis auf weitere Maßnahmen ist nur zulässig, wenn die TeilnehmerInnen dies zuvor schriftlich genehmigt haben.